Max Weber-Programm

Mit dem Max Weber-Programm fördern wir begabte Studierende an bayeri­schen Hoch­schulen. Unsere Stipendiatinnen und Sti­pen­diaten werden während ihres Studiums individuell begleitet und profitieren von dem breiten Förderansatz des Programms. Dazu zählen eine Bildungspauschale von 1.290 Euro pro Semester und finanzielle Unterstützung bei Aus­lands­auf­ent­halten ebenso wie eine fachliche und persönliche Betreuung.

Vielfach unterstützt, individuell begleitet

Das Max Weber-Programm bietet mehr als nur eine finanzielle Unter­stützung. Unseren Stipen­diatinnen und Stipen­diaten eröffnet sich eine Vielzahl an Möglichkeiten. Sie wer­den im Studium individuell begleitet und früh ermuntert, Erfahrungen im Ausland oder erste Schritte in die Forschung zu machen.

Mit einer Vielzahl von Angeboten fördern wir unsere Stipendiatinnen und Stipendiaten in ihrer per­sön­lichen Entwicklung. Dazu ge­hö­ren Soft­skill-Se­mi­na­re und Sprachkurse ebenso wie Sommer­aka­demien. Hier ar­bei­ten unsere Stipen­diatinnen und Stipen­diaten fächer­übergreifend an aktuellen gesell­schaftlichen und wissen­schaft­lichen Frage­stellungen.

Unsere Stipen­diatinnen und Stipen­diaten sind Teil eines Netzwerks, in dem der inter­dis­zi­plinäre, hochschulübergreifende und inter­nationale Austausch eine wichtige Rolle spielt. Im Rahmen regel­mäßiger Ver­an­stal­tungen kommen sie mit spannenden Per­sön­lich­keiten aus Wissen­schaft, Wirt­schaft und Politik zusam­men und profitieren von deren Erfahrung und Wissen.

Die finanzielle Förderung sieht pro Semester eine Bildungs­pauschale in Höhe von 1.290 Euro vor. Zudem werden Aus­lands­auf­ent­halte und For­schungs­vorhaben unterstützt.

Teil des Max Weber-Programms werden

In das Max Weber-Programm nehmen wir junge Talente direkt nach dem Schul­ab­schluss auf. Andererseits können sich auch Studierende an bayerischen Hoch­schulen ab dem 3. Fach­semester für das Max Weber-Programm bewerben. Zum Zeit­punkt der Bewerbung müssen noch min­des­tens zwei Semester bis zum Ende der Regel­studienzeit verbleiben.

Die Studienstiftung – ein starker Partner

Die Studienstiftung des deutschen Volkes mit Sitz in Bonn führt das Max Weber-Programm durch. Sie ist das älteste und mit 14.200 Sti­pen­diatinnen und Sti­pen­diaten zudem das größte der 13 Be­gab­tenför­de­rungs­werke des Bundes – und ein starker Partner für Bayern.

Im Blickpunkt

Zwei Frauen sprechen vor einem Publikum.

Sommer, Sonne, Eichstätt

Das Max We­ber-Programm lud in die­sem Jahr zu sei­nem tradi­tio­nel­len Sommer­fest ins schöne Alt­mühltal ein. Gut 150 Gäs­te folg­ten der Ein­la­dung, um ge­meinsam zu fei­ern, an­dere Ge­för­derte zu tref­fen und den Hochschulort Eichstätt ken­nen­zu­ler­nen.

Zum Bericht »

Applaudierendes Publikum im Max-Joseph-Saal der Münchner Residenz

Max Weber-Programm feiert Neujahrsempfang 2023

Knapp 300 Sti­pen­dia­tin­nen und Sti­pen­dia­ten so­wie Alumni ka­men beim Neu­jahrsemp­fang des Max We­ber-Programms Ende Ja­nuar in der Münchner Re­si­denz zu­sammen. Das in Ko­ope­rati­on mit der Stu­dien­stif­tung des deut­schen Vol­kes durchge­führ­te Max We­ber-Programm ist ein be­deu­ten­der Bau­stein der Be­gab­ten­för­de­rung in Bay­ern.

Zum Bericht »

Weitere Berichte:

  • Auslandsaufenthalte können den Horizont erweitern und neue wissenschaftliche Erkenntnisse bringen. Zum Bericht