Elitenetzwerk: Elitestudiengänge

Elitestudiengänge

Elite­studien­gänge stehen für hervor­ragende Studien­­­bedingungen: Sie bieten den Stu­die­ren­den ein ex­zellentes Lehr­­programm wie auch eine sehr in­ten­sive persönliche Betreu­ung. Dabei sind sie inter­­national und meist inter­­disziplinär ausgerichtet. Elite­­studien­­gänge gibt es in ver­schie­denen Fach­­­rich­tungen an bayerischen Uni­versitäten – das Spek­trum reicht von Data Science oder Neuro­­­en­gi­nee­ring über Trans­la­ti­onale Medizin bis hin zu Kultur­­­wissen­­schaften des Vorderen Orients.

Anspruchsvolles Angebot für leistungsstarke Studierende

Jeder Elite­studien­gang garantiert besonders mo­ti­vier­ten und leistungs­fähigen Studie­ren­den ideale Studien­bedingungen. Dazu zählen neben einer sehr guten fachlichen und per­sön­lichen Betreuung sowie einer ex­zellenten forschungs­betonten Lehre: hoher inter­na­ti­o­naler Bezug, meist interdis­zi­plinäre Aus­rich­tung und vielseitige zu­sätz­liche Ange­bote über das eigene Fach hinaus, die der Per­sön­lich­keits­­bil­dung dienen, wie Seminare und Exkursionen. 

Elitestudiengänge werden über alle Wissen­schafts­bereiche hinweg an bay­e­rischen Uni­ver­sitäten an­ge­boten. Sie sind in der Regel als Master­studien­gänge angelegt.  

Von den Studierenden werden Be­geis­te­rungs­­fähig­keit sowie ein über­durch­schnitt­lich­es Interesse und Engagement erwartet. Das Be­wer­bungs­ver­fah­ren ist transparent und leis­tungs­orientiert. Es erfolgt direkt beim einzelnen Studiengang.

Internationales Netzwerk, vielfältige Möglichkeiten

Unsere Studierenden sind in ihren Elite­stu­dien­gängen in ein wertvolles inter­na­ti­o­nales disziplin- und hoch­schul­über­greif­en­des Netzwerk ein­ge­bunden. Sie haben zudem die Möglichkeit, an Angeboten des Elite­netz­werks Bayern teil­zu­neh­men, beispielsweise an der Lindauer No­bel­preis­trä­ger­tag­ung.

Neben ihrem hohen fachlichen Niveau be­rei­ten unsere Studiengänge junge Menschen auch darauf vor, gesellschaftliche Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men, und qualifizieren eben­so für Karrieren in der Spitzen­forschung wie für Führungs­po­si­tionen in der Berufs­welt.

Elitestudiengänge bieten Potenzial

Die bayerischen Universitäten können ihr Studien­angebot mit der Ein­rich­tung von Elite­studien­gängen jenseits der bekannten Pfade er­wei­tern und dif­fe­ren­zie­ren.

Das Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst fördert die Elite­stu­dien­gänge für bis zu zwei För­der­pe­rioden von insgesamt zehn Jahren im Elite­netz­werk Bayern. Die be­tei­lig­ten Universitäten haben im Anschluss die Möglichkeit, die Elite­stu­dien­gänge unter dem Dach des Elite­netz­werks Bayern in eigener Finanzierung weiter­zu­füh­ren. Dabei unter­liegen sie weiterhin der Qualitäts­kontrolle des Elitenetzwerks Bayern.

Im Blickpunkt

Eine junge Frau bei der Labordiagnostik

Stark gegen COVID-19

Professoren und Studierende des Erlanger Elitestudiengangs „Integrated Immunology“ engagieren sich in Forschung und Diagnostik im Kampf gegen SARS-CoV-2. 

Zum Bericht