Elitenetzwerk: Honours Degree in Technology Management

Honours Degree in Technology Management

Das englischsprachige Eli­te­stu­di­en­pro­gramm „Ho­nours Degree in Technology Ma­na­ge­ment“ er­gänzt das jeweilige Hauptstudium, wird parallel dazu ab­sol­viert sowie mit einem Zertifikat abgeschlossen. Ziel des Eli­te­stu­di­en­pro­gramms ist es, herausragende Studierende in den Bereichen an­wend­ungs­ori­en­tie­rtes Theorie- und Methodenwissen zu fördern und durch praktische Er­fah­rung in Tech­no­lo­gie­for­schung, Pro­dukt­ent­wick­lung und En­tre­pre­neur­ship auf Füh­rungs­po­si­ti­o­nen in Industrie und Gesellschaft vor­zu­be­reiten. 

Das Elitestudienprogramm in der Übersicht

AbschlussartZusatzstudium mit Zertifikat
Studien­dauerZwei bis vier Semester
Studienort München
Zugangs­voraus­­setzungenImmatrikulation an einer baye­rischen Universität in einem Bachelor-, Master- oder Diplom-Studiengang, mind. drittes Fach­semester
Unterrichts­sprache Englisch
Bewerbungs­frist 30. Mai, 30. November
Hier geht es zur Bewerbung
Studien­beginnSommer- und Wintersemester
Leitung Prof. Dr. Klaus Diepold
OrganisationAaron Defort
E-Mail an den Koordinator senden
Weitere InformationenWebpräsenz Honours Degree in Technology Management

Technology Management: Es geht ums „Machen“

Das Elitestudienprogramm „Honours am Degree in Technology Mana­ge­ment“ am Center for Digital Technology and Mana­ge­ment (CDTM) besteht aus kom­ple­men­tä­ren Kursen, die den gesamten In­no­va­tions­zyk­lus abbilden. Dies umfasst ein Trend-Se­mi­nar, einen Pro­dukt­ent­wicklungs- und einen Markt­strategie-Kurs, Wahlfächer und einen Aus­lands­auf­ent­halt. 

Während des siebenwöchigen Trend-Se­mi­nars lernen Studierende durch die Ana­lyse von Trends wie sich die Ge­schäfts­welt ent­wi­ckeln könnte, beschreiben Zu­kunfts­sze­na­rien und entwickeln viel­ver­spre­chen­de Geschäfts­ideen in Kooperation mit Partnern aus der Indus­trie. Zu den Kerninhalten des Pro­dukt­ent­wick­lungs­kurs­es „Managing Product Develop­ment“ gehören das Design und die Ent­wicklung neuer Produkte und Dienst­leistungen. In kleinen Gruppen er­ar­bei­ten die Stu­die­ren­den zwölf Wochen lang in Teilzeit zusammen mit einem Part­ner aus der In­dus­trie die komplette Wert­schöp­fungs­ket­te der Produkt­ent­wicklung: von der Ideen­fin­dung und der Ent­wick­lung eines Pro­to­typs bis hin zu einem validen Ge­schäfts­modell und einer Pro­dukt­vi­sion. 

Innerhalb des Marktstrategie-Kurses „Ent­re­pre­neur­ship Laboratory“ arbeiten die Stu­die­renden an strategischen Heraus­for­derungen, welche von den Projektpartnern bereit­gestellt werden. Dies umfasst Frage­stel­lungen von der Preis­gestaltung bis hin zu Markt­ein­tritts­stra­te­gi­en. Wahlfächer runden diese Kernkurse ab und ergänzen diese mit einer Band­breite weiterer Themen.

International und praxisorientiert

Die Lehrveranstaltungen werden in enger Ko­ope­ra­tion mit hoch­ka­rä­tigen Partnern aus Industrie und Praxis durchgeführt. Ein mindestens vier­monatiger Auslands­auf­­ent­halt ist Pflicht­be­stand­teil des Pro­gramms. Hier­für wurden exklusive Part­ner­schaften mit internationalen Spit­zen­uni­ver­si­tä­ten in Europa, Nord­amerika und Asien etabliert. Kom­ple­men­tiert wird das Programm durch eine mindestens zwei­mo­na­tige Praxis­erfahrung.

Porträtfoto: Prof. Dr. Klaus Diepold

An diesem Programm begeistert, dass inter­disziplinäre Teams zusammen mit Wirtschafts­unter­nehmen projektorientiert innovative Lösungen für reale Probleme erarbeiten. Studierende lernen dabei das Handwerk eines erfolgreichen Entrepreneurs.

Prof. Dr. Klaus Diepold

Dabei bietet das Studienprogramm den Stu­die­ren­den über eine Job­börse optimale Zu­gangs­voraus­setzungen für praktische Erfahrungen auf nationaler und in­ter­na­ti­o­na­ler Ebene bei Firmen und Or­ga­ni­sa­tionen aus dem Netzwerk des Center für Digital Techno­logy and Mana­gement.

Aus dem Elitestudienprogramm

CDTM‘s grüner Daumen

Im Rahmen des Wahlkurses „Center Farming“ widmeten sich die CDTM-Studierenden dem Nachbau eines Food-Computers.

Zum Bericht

Eine Person in der Bildmitte schraubt etwas zusammen.

Nachhaltige Lebensmittelentscheidungen

Eine digitale Lösung für Nach­haltig­keits­informationen am Point of Sale

Zum Bericht

Eine Frau steht im Supermarkt und hält ihr Mobiltelefon. Auf dem Display wird die neue Anwendung angezeigt.

Einblicke in die Forschungsarbeit

Neuronale Netzwerke

Marcel Beetz beschäftigt sich im Rahmen seiner Master­arbeit mit der Tiefe konvolutionärer neuronaler Netzwerke für die medizinische Bildsegmentierung und deren Klassifizierung.

Augmentierungs­strategien

Amir Couchane setzt sich im Rahmen seiner Masterarbeit mit dem Thema „Augmentierungs­strategien für die biomedizinische Bildsegmentierung“ auseinander.

Digitalisierung der Bauindustrie

Im Trendseminar des CDTMs wurden Potenziale und Geschäftsmodelle der Zukunft für effiziente und nachhaltige Konstruktionsprozesse der Bauindustrie untersucht.