Elitenetzwerk: Detail
Zurück zur Übersicht

Photonics Days an der Universität Jena

Vom 17-19. Sep­tem­ber 2010 be­such­te ein Gruppe von Stu­den­ten des Mas­ter­pro­gramme in „Ad­van­ced Opti­cal Technolo­gies“ die Pho­tonics Days 2019 an der Uni­versi­tät Jena. Diese ein­zigar­tige Ver­an­stal­tung inte­griert viele Ge­biete mo­der­ner Op­tik und er­mög­licht Stu­den­ten Ein­bli­cke in aktu­elle For­schungs­fel­der zu be­kommen, Vor­träge be­kann­ter Ex­per­ten live zu erle­ben und Ver­treter füh­ren­der Un­ter­neh­men zu tref­fen.

Eine Viel­zahl von Ak­tivi­täten und An­gebo­ten

Das weite Feld der An­gebo­te er­mög­lichte allen Stu­den­tinnen und Studenten des Elite­studien­gangs „Advanced Optical Technologie“ et­was zu fin­den, was ge­nau ihren Inte­res­sen ent­sprach. Am ers­ten Tag nah­men sie an ei­nem so­ge­nann­ten Makeathon teil und ent­wi­ckel­ten Lö­sun­gen zu vor­ge­ge­be­nen Prob­le­men. Der zwei­te Tag bot eine Viel­zahl hoch­inte­res­san­ter Vor­träge, unter ande­rem vom Vor­standsvor­sit­zen­den der Zeiss Grupp, Pro­fes­sor Mi­chael Kaschke, und Gérard Mourou, Ge­win­ner des No­bel­prei­ses in Phy­sik 2018. Am drit­ten und ab­schließen­den Tag gab es auf einer Kar­rie­re­mes­se die Mög­lich­keit des in­ten­siven Aus­tau­sches mit Ver­tre­tern be­kann­ter Un­ter­neh­men.

Was die Studierenden denken

Launo­ra (2. Se­mes­ter): „Al­les war prima orga­ni­siert mit einer tollen Mi­schung aus In­for­mati­on, In­ter­akti­on und eige­nen Ak­tivi­tä­ten“.

Yaxin (2. Se­mes­ter): „Der Makeathon war her­aus­for­dernd und total fas­zinie­rend, nicht nur, weil wir ein Prob­lem lösen und es prä­sen­tieren mussten, son­dern es ging auch um das Er­leb­nis in der Gruppe effi­zient zu­sammen­zuar­bei­ten. Es war sehr be­rei­chernd Men­schen zu tref­fen, die an ande­ren Or­ten im Be­reich der Op­tik arbei­ten.“

Sacha (4. Se­mes­ter): „Ich bin ohne spe­zifi­sche Er­war­tung zu die­sem Event ge­gan­gen und war über­rascht und be­geis­tert von der Qua­lität der An­gebo­te und der per­fek­ten Or­gani­sati­on. Der Event ist eine ein­mali­ge Ge­le­gen­heit für Stu­den­ten ande­re Stu­den­ten, Pro­fes­soren und Fir­men­ver­treter von ganz ver­schiede­nen Fel­dern der Pho­tonik zu tref­fen. An eine Er­fah­rung wer­de ich mich be­son­ders erin­nern - der fas­zinie­rende Vor­trag von Gérard Morou, No­bel­preisge­win­ner in Phy­sik 2018.

Text: Sacha Medaer, Elitestudiengang „Advanced Optical Technologies“