Elitenetzwerk: Detail
Zurück zur Übersicht

Let's party – Bun­tes Trei­ben in Bamberg!

237 Ter­min­be­stäti­gun­gen gin­gen für das Sommer­fest am 26. Juni im schönen Bamberg ein. An ei­nem per­fek­ten Sommer­tag füll­ten sich zu­neh­mend die Räumlichkei­ten der Konzert- und Kongresshalle, in de­nen die ange­reis­ten Sti­pen­dia­tin­nen und Sti­pen­dia­ten freundlich von den Bamber­ger Kol­le­gin­nen und Kol­legen in Empfang ge­no­mmen wur­den und im Ver­lauf des Ta­ges ein bun­tes Pro­gramm erle­ben durf­ten. Anne Mar­tin war dabei und be­rich­tet vom MWP-Sommerfest 2022.

Was für eine Freude – nach mehr als zwei Jah­ren größ­ten­teils digi­taler Tref­fen war mit dem MWP-Sommerfest 2022 in Bamberg eine Rückkehr zu Prä­senz­tref­fen auch bei Großver­an­stal­tun­gen mög­lich. Für die einen ge­stal­tete sich das Fest als eine der ers­ten Ge­le­gen­hei­ten, neue Kon­takte zu knüpfen oder vom Bild­schirm be­reits be­kannte Ge­sich­ter end­lich in Per­son ken­nen­zu­ler­nen, für an­dere wie­derum bot dies die Mög­lich­keit, alte Be­kanntschaften wie­der auf­leben zu las­sen. Doch stand die Zeit wäh­rend der Corona­pan­de­mie nicht still, viel­mehr ha­ben die Bamber­ger Ge­för­der­ten eine Fülle von krea­tiven Ideen gene­riert, die sich in der Ge­stal­tung des Sommer­fests in Bamberg nie­der­schlugen – so stand dies unter dem Mot­to: „StudENTENtreff“. Was es da­mit auf sich hat, er­fuh­ren die Gäs­te im Lau­fe des Vormit­tags. Her­zog Mäxle, das Mas­kott­chen der Bamber­ger Re­gio­nal­gruppe, wur­de vor­ge­stellt und be­ein­fluss­te die in­halt­liche Aus­ge­stal­tung des Nachmit­tags­pro­gramms maß­ge­blich.

Festvortrag zum MWP-Jahresthema „Wahr/Falsch: Was können wir wissen?“

Vor­träge in der Konzert- und Kongresshalle, die in­halt­lich auf dem Jah­rest­hema „Wahr/Falsch: Was kön­nen wir wis­sen?“ ba­sier­ten, wur­den durch die mu­si­sche Un­ter­ma­lung von Teil­neh­menden der MWP-Musik­tage er­gänzt. Schließ­lich run­dete eine ge­meinsame Mahlzeit das Vormit­tags­pro­gramm ab, so­dass die Be­su­che­rin­nen und Be­su­cher in Kleingruppen ge­stärkt in das weit gefä­cher­te Nachmit­tags­pro­gramm auf­bre­chen konnten.

Egal ob zu Fuß oder mit dem Bus, ver­schiedene Tou­ren bo­ten einen Ein­blick in se­hens­wer­te Orte der UN­ESCO Weltkul­tur­erbe­stadt. Die sie­ben Hü­gel zu er­kun­den, die das „fränki­sche Rom“ um­ge­ben, oder in die Fel­sen­keller Bambergs abzu­tau­chen, sind nur we­nige Bei­spie­le aus dem An­ge­bot. Er­gänzt wur­de das Kul­tur­pro­gramm durch Pro­grammpunkte, die eine Aus­ei­nander­set­zung mit Schaffenswer­ken aus Lite­ratur und Kunst er­mög­lich­ten. Wer sich selbst krea­tiv aus­to­ben woll­te, konnte beim Ac­tion­pain­ting oder der Ge­stal­tung einer eige­nen MWP-En­te sei­ner Fan­tasie freien Lauf las­sen.

Buntes Nachmittagsprogramm in und um Bamberg

Die ent­spannte At­mosphäre im ERBA-Park lud zum Aus­tausch und ge­meinsa­men Bei­sammensein ein und bot somit Ge­le­gen­heit für Spiel und Spaß bei ei­nem Picknick. Nicht feh­len durf­te au­ßer­dem, regi­onal an­säs­sige Spe­ziali­täten zu ver­kös­ti­gen. Wäh­rend Bam­berg für di­verse Brauerei­en recht be­kannt ist, über­raschte viele das brei­te Bre­zeln­an­ge­bot. Die Rückmel­dun­gen unse­rer Sti­pen­dia­tin­nen und Sti­pen­dia­ten wa­ren ein­deu­tig: Von allen an­ge­bo­tenen Ak­tio­nen hatte ganz klar das En­ten­ren­nen auf der Reg­nitz die Nase vor­ne. Gro­ßer Dank ge­bührt allen, die das Sommer­fest durch ihre tat­kräf­tige Un­ter­stüt­zung be­rei­chert und durch den Be­such zu ei­nem un­ver­gess­li­chen Event bei­ge­tra­gen ha­ben.

Text: Anne Mar­tin, Sti­pen­dia­tin im Max We­ber-Programm