Elitenetzwerk: Detail
Zurück zur Übersicht

Spring School

Im Rahmen einer in­ter­nati­ona­len „Spring School“ hat ein in­ten­siver Aus­tausch zwi­schen der REASON-Gruppe und in­ter­nati­ona­len Spit­zen­for­sche­rin­nen und -for­schern stattge­fun­den. Ne­ben drei Keynotes pro­fi­tier­ten die Dok­to­ran­din­nen und Dok­to­ran­den von ver­schiede­nen Ge­sprächsforma­ten, im Rahmen derer sie auch ihre For­schungs­er­geb­nisse prä­sen­tie­ren und dis­ku­tie­ren konnten.

Die REASON Spring School 2018: ein Erfolg!

Beitrag von

Im März 2018 fand die REASON „Spring School“ 2018 zum Thema „Advan­ces in mea­su­ring sci­enti­fic reasoning and ar­gu­men­tati­on statt. Die Spring School, die ins­ge­samt 70 Teil­nehme­rin­nen und Teil­nehmer be­grü­ßen durf­te, wur­de äu­ßerst posi­tiv eva­lu­iert.

Das Pro­gramm der Spring School ent­hielt drei Keyno­tes, die von Prof. Miki Chi, Arizona State Uni­ver­sity, Prof. Rai­ner Bromme, Uni­ver­sität Münster und Prof. Wolfgang Gaissmaier, Uni­ver­sität Kon­stanz ge­hal­ten wur­den. Da­ne­ben pro­fi­tier­ten die Teil­nehme­rin­nen und Teil­nehmer der „Spring School“ von vier Workshops, die von in­ter­nati­onal re­no­mmierten Ex­per­tin­nen und Ex­per­ten ge­leitet wur­den. In ei­nem Symposi­um, das von REASON-Postdok­to­rand Dr. Christopher Os­ter­haus ge­leitet wur­de, ha­ben Ver­trete­rin­nen und Ver­treter ver­schiede­ner Dis­zip­linen – für die Psy­cho­logie Dr. Si­mine Vazire, UC Da­vis, für die So­ziale Ar­beit Prof. Ei­leen Gambrill, UC Ber­keley und für die Er­zie­hungswis­sen­schaften Prof. Jo­han­nes Bau­er, Uni­ver­sität Er­furt – über die Be­deu­tung und In­ter­pre­tati­on von Evi­denz in Wis­sen­schaft und Pra­xis dis­ku­tiert.

Ein wei­teres Highlight wa­ren die „Roundtable Men­to­ring Ses­sions“: Neun Pro­fessorin­nen und Pro­fes­soren ha­ben sich in die­sem For­mat wäh­rend des Mit­ta­ges­sens mit Dok­to­ran­din­nen und Dok­to­ran­den über rele­van­te As­pek­te der Kar­rie­re­pla­nung aus­ge­tauscht. Hierbei ging es zum Bei­spiel um Themen wie „Frauen in der Wis­sen­schaft“, „Networ­king in der Wis­sen­schaft“, „in­ter­dis­zip­linä­re Kol­labo­rati­on“ oder das „Er­ken­nen guter Ideen“ und den „Aufbau eines For­schungs­pro­gramms“. Als wei­tere Networ­king-Ak­tivi­täten fan­den ein Get-toge­ther-Event am ers­ten Tag und ein bay­eri­sches Abendessen am zweiten Tag statt.

Text: Internationales Doktorandenkolleg „REASON“