ELITE NETZWERK BAYERN

English  Sprachen Icon  |  Gebärdensprache  |  Leichte Sprache  |  Kontakt


Aktuelles von den Forschungsstipendiatinnen und -stipendiaten sowie aus den Internationalen Nachwuchsforschergruppen

Renommierte Auszeichnung für Bayreuther Forscher bestätigt sehr gute Rahmenbedingungen für bayerische Nachwuchswissenschaftler

Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle gratuliert Dr. Claus-Dieter Kuhn, Leiter der Internationalen Nachwuchsforschergruppe Genregulation durch nicht-kodierende RNA im Elitenetzwerk Bayern an der Universität Bayreuth zum Nachwuchspreis des Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preises.

Der Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter Nachwuchspreis geht in diesem Jahr an Dr. Claus-Dieter Kuhn (37) (rechtes Bild) von der Universität Bayreuth. Kuhn ist Biochemiker und Strukturbiologe. Die Französin Emmanuelle Charpentier (47) und die Amerikanerin Jennifer A. Doudna (51) werden am 14. März 2016 mit dem 100.000 Euro dotierten Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis ausgezeichnet.

"Der Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis ist einer der international angesehensten Wissenschaftspreise, die in Deutschland im Bereich der Medizin vergeben werden. Ich gratuliere Dr. Claus-Dieter Kuhn von der Universität Bayreuth herzlich zur Auszeichnung mit dem diesjährigen Nachwuchspreis der Paul Ehrlich-Stiftung", sagte Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle zur Ehrung des Bayreuther Biochemikers und Strukturbiologen Claus-Dieter Kuhn.
Minister Spaenle: "Die renommierte Auszeichnung bestätigt die sehr guten Rahmenbedingungen für die bayerischen Nachwuchswissenschaftlerinnen und  wissenschaftler. Zugleich ist sie ein Beleg für die außerordentliche Leistungsfähigkeit des Wissenschaftsstandorts Bayern - gerade auch in zukunftsweisenden und innovativen Forschungsfeldern wie etwa der Biochemie. Ich freue mich auch ganz besonders darüber, dass mit Claus-Dieter Kuhn der Leiter einer internationalen Nachwuchsforschergruppe des Elitenetzwerks Bayern ausgezeichnet wurde. Das bestätigt, dass wir in Bayern mit dem Elitenetzwerk ein wirksames und sehr erfolgreiches Instrument zur Begabtenförderung haben, das wissenschaftlich hervorragend ausgebildeten Nachwuchskräften aus vielen Ländern attraktive Perspektiven an bayerischen Universitäten bietet."
Claus-Dieter Kuhn ist Leiter der internationalen Nachwuchsforschergruppe "Genregulation durch nicht-kodierende RNA". Die Forschergruppe wird seit 2014 vom Bayerischen Wissenschaftsministerium gefördert. Sie unterhält Kooperationsbeziehungen nach Kansas City und Stanford in den USA. Die Nachwuchsforschergruppe ist an den Elitestudiengang "Macromolecular Science" an der Universität Bayreuth angegliedert.

Der Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis wird seit 1952 verliehen. Er ist mit 100.000 Euro dotiert. Seit 2006 gibt es zusätzlich einen mit 60.000 Euro dotierten Nachwuchspreis. Geehrt werden Wissenschaftler für besondere Leistungen in den Forschungsgebieten von Paul Ehrlich: der Immunologie, der Krebsforschung, der Hämatologie, der Mikrobiologie und Chemotherapie. Ausgewählt werden die Forscher von der Paul Ehrlich-Stiftung an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Zur Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

veröffentlicht am