ELITE NETZWERK BAYERN

English  Sprachen Icon  |  Gebärdensprache  |  Leichte Sprache  |  Kontakt


Archiv Meldungen     

Quartal III und IV/2010

November 2010

Lajos Kossuth Statue in Budapest.
23.11.2010

Icon Westlicher Charakter und östlicher Charme: Stipendiaten auf Exkursion in Budapest

Mitte Oktober machte sich eine 15-köpfige Stipendiatengruppe der verschiedensten Studiengänge aus München auf den Weg nach Budapest, um dort unter Leitung von MWP-Mentor Professor Martin Reincke ein Wochenende in der ungarischen Hauptstadt zu verbringen. Stipendiat Jakob Siedlecki hat an der vom Max Weber-Programm unterstützten Exkursion teilgenommen. Hier berichtet er von einer spannenden Reise, welche ein reichhaltiges kulturelles Programm beinhaltete.


Oktober 2010

EU-Parlamentsgebäude in Brüssel
12.10.2010

Icon Brüssel-Exkursion 2010: Glückliche Stipendiaten in der "Hauptstadt Europas"

Autofreier Sonntag, Schlagabtausch zwischen EU-Experten und informelle Erfahrung aus erster Hand: Die Brüssel-Exkursion des Max Weber-Programms hielt für 60 Stipendiaten einige Bonbons bereit. Sina Birkholz war dabei, hier berichtet sie von fünf spannenden Tagen in der belgischen Hauptstadt.


September 2010

Das "Kultur-Betreiben" in Ftan
13.09.2010

Icon Der Blick von außen: Was eine Sommerakademie ausmacht

Sommerakademien sind ein Mysterium. Wer mitmacht, ist meist bereichert, begeistert und euphorisch. Doch was sorgt dafür, dass zwei Wochen intensive Arbeit in den Ferien zu einem riesigen Motivationsschub führen? Alexander Spinola war als Begleitperson seiner Freundin und der gemeinsamen Tochter Mona in Ftan dabei. Hier liefert er uns "den Blick von außen".


Die Schweizer Alpen
03.09.2010

Icon Ftan 2010: Einzigartige Erfahrungen in einer traumhaften Umgebung

Ob mit dem Postbus oder dem eigenen Auto, die malerische Straße nach Ftan gab den anreisenden Teilnehmern der Sommerakademie des Max Weber-Programms in Ftan einen Vorgeschmack auf das, was sie in den nächsten zwei Wochen im Hochalpinen Institut erwarten würde. Matthias Pöferlein war einer von ihnen, hier berichtet er von zwei Wochen einzigartiger Erfahrung.