ELITE NETZWERK BAYERN

English  Sprachen Icon  |  Gebärdensprache  |  Leichte Sprache  |  Kontakt


Elitestudiengänge

Physik mit integriertem Doktorandenkolleg

Universität Regensburg (Sprecheruniversität), Universität Erlangen-Nürnberg; in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für die Physik des Lichts

Signatur des Klein-Tunnelns im Quanten-inter¬ferenz¬muster im elektrischen Leitwert eines pn-Übergangs aus zweilagigem Graphen.   Phys. Rev. Lett. 113, 116601 (2014).

Abschlussart: Dr. rer. nat., M.Sc., B.Sc.


Studiendauer: 5,5 (+1.5) Jahre


Studienorte: Regensburg, Erlangen-Nürnberg


Zugangsvoraussetzungen: hervorragende Leistungen aus den ersten drei Fachsemestern


Unterrichtssprache: Englisch


Bewerbungsfrist: 1. März, 1. September


Unser Studiengang hat zum Ziel hochbegabte besonders leistungswillige und leistungsfähige Studierende im Rahmen eines sehr stark forschungsorientierten Studiums innerhalb von sieben Jahren zur Promotion mit dem Abschluss Dr. rer. nat. zu führen. Durch eine exzellente und individuelle Ausbildung werden sie in die Lage versetzt, Führungsaufgaben in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu übernehmen. Der Studiengang beginnt im dritten oder vierten Fachsemester nach einer zwei- bis dreisemestrigen Orientierungsphase im regulären Bachelorstudiengang für Physik.
Der Studiengang startet mit einer intensiven, dreisemestrigen Hauptphase. Darauf folgt ein weiteres Jahr, welches der fachlichen Spezialisierung und Vorbereitung auf die Promotionsphase gewidmet ist. Dort werden unter anderem die Inhalte der experimentellen und theoretischen Kursvorlesungen des regulären Bachelor- und teilweise des regulären Masterstudiengangs in speziellen integrierten Kursen vermittelt. Die Studierenden erwerben darüber hinaus durch Forschungsprojekte in einer der vielen Arbeitsgruppen an beiden Universitäten vertiefte Fachkenntnisse und bekommen einen Einblick in aktuelle Forschungsarbeiten. Hinzu kommen Spezialveranstaltungen zu Themen wie beispielsweise Projektmanagement, Patentrecht oder Präsentationstechniken. Der gesamte Jahrgang des Elitestudiengangs verbringt ein Studienjahr gemeinsam (ein Semester in Erlangen und eins in Regensburg).
An die Studienphase schließt sich ein sechssemestriges international ausgerichtetes Graduiertenstudium an, zu dessen Beginn die Anfertigung einer Masterarbeit vorgesehen ist. Dieses schließt ein intensives Graduiertenprogramm mit Spezialvorlesungen, Studientagen, Graduiertentagen, mehrtägigen Workshops, der Möglichkeit zu einem Auslandsaufenthalt und die selbständige wissenschaftliche Forschungsarbeit ein.

Ultraschnelle Anregung und zeitaufgelöste  Detektion eines aus einem InAs-Nanodraht und einer feinen Metallspitze bestehenden nanoplasmonischen Systems mittels eines kurzen Laserpulses.  Nature Photonics 8, 841 (2014).

Bilder:

oben: Signatur des Klein-Tunnelns im Quanteninterferenzmuster im elektrischen Leitwert eines pn-Übergangs aus zweilagigem Graphen (Phys. Rev. Lett. 113, 116601 (2014)) 

unten: Ultraschnelle Anregung und zeitaufgelöste  Detektion eines aus einem InAs-Nanodraht und einer feinen Metallspitze bestehenden nanoplasmonischen Systems mittels eines kurzen Laserpulses (Nature Photonics 8, 841 (2014))

Highlights

Icon Superradiance
Ralph Wiegner
How Neurons Tick
Icon How Neurons Tick
Kerstin Göpfrich

"Der Forschungsstudiengang, bietet die exzellente Möglichkeit hochbegabte Studierende in kleinen Gruppen individuell zu fördern, und frühzeitig an die aktuelle Forschung heranzuführen.

Gefördert durch:
  • Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst;
  • Elitenetzwerk Bayern:
  • 1. Oktober 2004 - 30. September 2014 (Förderphase)
  • Universität Regensburg, FAU Erlangen-Nürnberg
  • seit 1. Oktober 2014 (Anschlussphase)

Kontakt (Sprecher)
Prof. Dr. Christoph Strunk (Sprecher)
Prof. Dr. Kristina Giesel (Co-Sprecher)