ELITE NETZWERK BAYERN

English  Sprachen Icon  |  Gebärdensprache  |  Leichte Sprache  |  Kontakt


Aktuelles aus den Elitestudiengängen

IISB Summer School

Die Sommerschule zum Thema Kristallwachstum wird alljährlich vom Fraunhofer IISB für Studierende des Elitestudiengangs „Advanced Materials and Processes“ angeboten. Die Sommerschule vermittelt ein Verständnis dafür, warum Kristalle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und Ingenieure bis heute faszinieren.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Summer School mit dem Thema „Kristallwachstum“ des Fraunhofer IISB mit Dr. Jochen Friedrich

Die Summer School des Fraunhofer IISB, organisiert von Dr. Jochen Friedrich, liefert ein Verständnis dafür, warum Kristalle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Ingenieure bis heute faszinieren. Unabhängig von den technischen Hintergründen von chemischer Verfahrenstechnik bis Nanotechnologie konnten Studierende des Elitestudiengangs "Advanced Materials and Processes" die Summer School besuchen und viel über die Prinzipien des faszinierenden Materials Kristall erfahren.

Struktur und Besonderheiten des Kurses

Der erste Teil der Summer School bestand aus Präsentationen und Seminaren, die von den Expertinnen und Experten des Fraunhofer IISB gehalten wurden. Sie beantworteten grundlegende Fragen von "Was ist ein Kristall?" genauso wie sie fortgeschrittene Studien zum Umgang mit dem Verständnis und der Nutzung dieser Strukturen erläuterten. Für Sharanya Nair, Studentin des Elitestudiengangs "Advanced Materials and Processes", war es dabei beeindruckend zu erleben, wie die Expertinnen und Experten spontan im Unterricht auf eine Mischung aus Studierenden mit verschiedenen fachlichen Hintergründen reagierten. Selbst für Studierende aus dem Bereich Chemieingenieurwesen wurden die Grundlagen des Kristallwachstums kristallklar. "Die Lernatmosphäre war erstaunlich und dies veranlasste die Studierenden dazu, neugierig über diese Materialien nachzudenken und Fragen zu stellen. Eine Frage-Antwort-Sitzung war ebenfalls sehr interessant, da alle Studierenden den Weg des "out of the box"-Denkens einschlugen".

Für die Präsentationssitzungen wurden die Studierenden des Elitestudiengangs "Advanced Materials and Processes" in drei Teams aufgeteilt, und jedem Team wurden von Dr. Jochen Friedrich die am weitesten fortgeschrittenen Themen zugewiesen. Die Studentinnen und Studenten hatten dann mehr als einen Monat Zeit, um Präsentationen innerhalb der Teams vorzubereiten. Dieser Teil der Summer School erwies sich als sehr motivierend. Die Studierenden waren fasziniert davon, wie die Grundlagen von Kristallen mit verschiedenen anderen Eigenschaften in den fortgeschrittenen Anwendungen kombiniert werden. Die Teams informierten sich über die Entwicklungen in den Bereichen Galliumoxid, synthetischer Diamant und Quantentechnologien. Zwischen den Untersuchungen trafen sich die Studierenden auch mit Dr. Jochen Friedrich, der Fragen klärte und die Studentinnen und Studenten bei der Verbesserung ihrer Präsentationen unterstützte. Zum Abschluss präsentierten alle Schüler die verschiedenen Bereiche. Jedes Teammitglied beteiligte sich begeistert an dieser Sitzung, indem es die Ergebnisse der Forschung vorstellte und sich etwa eine Stunde lang in eine Frage-Antwort-Sitzung einbrachte.

Die Studierenden kamen zum Ende der Summer School schließlich auch noch in den Genuss, eine beeindruckende Führung durch das Fraunhofer IISB mit Dr. Jochen Friedrich machen zu können. Dabei erhielten sie hochinteressante Eindrücke von den Arbeitsräumen und Laboren genauso wie den dort in Betrieb befindlichen Maschinen und Geräte.

Text: Elitestudiengang "Advanced Materials and Processes"
Bild: Jochen Friedrich

veröffentlicht am