ELITE NETZWERK BAYERN

English  Sprachen Icon  |  Gebärdensprache  |  Leichte Sprache  |  Kontakt


01.03.2013

 

Global sustainability - Ian Johnson, Generalsekretär des Club of Rome, spricht auf dem vierten Elitenetzwerk Bayern FORUM am 23. Mai 

Mit Ian Johnson, Generalsekretär des Club of Rome, ist es dem Elitenetzwerk Bayern gelungen, einen hochkarätigen Referenten für das "Elitenetzwerk Bayern FORUM" zu gewinnen. Dies ist die vierte Veranstaltung der interdisziplinären Vortragsreihe und sie findet dieses Mal am 23. Mai 2013 an der Universität Bayreuth statt. In lockerer Atmosphäre bietet das FORUM die Möglichkeit, durch erstklassige Referentinnen und Referenten einen Einblick in die unterschiedlichsten Themengebiete zu erhalten, die im Elitenetzwerk Bayern vertretenen sind. Auch das Vernetzen untereinander ist ein zentraler Aspekt. Neue Kontakte können hier geknüpft sowie bestehende wieder aufgefrischt werden. Ian Johnson spricht auf Englisch zum Thema: "Global sustainability: what will it take?"

Ian Johnson kann über dreißig Jahre Erfahrung im Bereich der Wirtschaftsentwicklung vorweisen. Er war 26 Jahre bei der Weltbank mit Fragen beschäftigt, die von Energie, über Wasser, Umwelt bis zur Konjunktursteuerung reichen. Acht Jahre hatte er den Posten des Vizepräsidenten für nachhaltige Entwicklung inne und war auch Vorsitzender der Beratungsgruppe für Internationale Agrarforschung (CGIAR). Vor seiner Arbeit bei der Weltbank verbrachte er fünf Jahre in Bangladesch, wo er in den Bereichen ländliche Entwicklung und Wasserversorgungsprogramme arbeitete. Seit seinem Ausscheiden aus der Weltbank hat er eine Reihe von leitenden und beratenden Stellen im öffentlichen und privaten Sektor sowie bei den Vereinten Nationen bekleidet. 2010 wurde er zum Generalsekretär des Club of Rome gewählt.

Ian Johnson[Bildunterschrift / Subline]: Ian Johnson © Club of Rome

Johnson beschäftigt sich in seinem Vortrag mit der Frage, wie globale Nachhaltigkeit erreicht werden kann. Die gegenwärtige Welt zeige auf einer globalen Ebene viele problematische Verwerfungslinien, ob diese nun ökologischer, menschlicher, ökonomischer oder finanzieller Natur seien. Wenn die Erde zukünftig ein nachhaltiger, wohlhabender und friedlicher Planet sein soll, dann gelte es, ein breites Spektrum ungelöster Fragen und Probleme anzugehen. Änderungen in unseren Werten und Überzeugungen würden notwendig werden, um Veränderungen unserer veralteten und überholten wirtschaftlichen Systeme und der Institutionen, die sie stützen, herbeiführen zu können. Johnson wird die notwendigen Veränderungen erörtern und die maßgeblichen Vorgehensweisen darlegen, die erforderlich sind, um den Planeten Erde und seine 7 Milliarden Bewohner zu einer wohlhabenderen und potenziell friedlicheren Welt zu machen. Besonderes Augenmerk wird in der Rede auf die grundlegenden Ursachen vieler der Herausforderungen gelegt, die es zu überwinden gilt. Der Vortrag wird mit einem positiven Ausblick enden und einige klare Maßnahmen benennen, die auf dem Weg zu einer nachhaltigen Welt ergriffen werden können.

Die Veranstaltung findet im Gebäude RW, Hörsaal 24 der Universität Bayreuth, Universitätsstraße 30, statt und wird vom Elitestudiengang "Global Change Ecology" organisiert. Beginn ist 18:15 Uhr (s.t.).

Bitte melden Sie sich bei Interesse hier bis zum 21. Mai 2013 an (geben Sie bitte Namen und Anzahl der Begleitpersonen an). 

Mitglieder des Elitenetzwerks Bayern werden gebeten, sich über das Intranet anzumelden. Eine Anmeldung ist bis zum 16. Mai 2013 möglich.


Anmeldung zum Vortrag

- Für Mitglieder des Elitenetzwerks Bayern

- Für Nicht-Mitglieder des Elitenetzwerks Bayern (bitte unter Angabe von Namen und Anzahl der Begleitpersonen)