ELITE NETZWERK BAYERN

English  Sprachen Icon  |  Gebärdensprache  |  Leichte Sprache  |  Kontakt


Aktuelles aus den Programmen

Elitenetzwerk-Alumni besuchen „lebenswelt.life-world“- Ausstellung der Alexander Tutsek-Stiftung

In der Fortsetzung ihrer Themenausstellungen zeigt die Alexander Tutsek-Stiftung in ihrer Jugendstilvilla in der Karl-Theodor-Straße in München vom 20. Januar bis 30. Juni 2017 handverlesene zeitgenössische Fotografien Rinko Kawauchis und Skulpturen hochkarätiger japanischer Künstler.

Einmal mehr erhielten dabei die Alumni des Elitenetzwerks Bayern von Aysegül Cihangir, selbst Alumna des Elitenetzwerks, eine exquisite Führung, die sie auf eine spannende Entdeckungsreise durch die Ausstellung mitnahm.

Begonnen hat diese mit einer Begegnung mit Fotografien Rinko Kawauchis aus ihrer Serie „Ametsuchi“. Gezeigt werden großformatige, perfekt gestaltete Arbeiten der Künstlerin, die die traditionelle Brandrodung in den Blick nehmen und dabei das zerstörerische, aber zugleich das lebensspendende Zusammenspiel der Elemente auf eine ganz besondere Weise verarbeiten. In Korrespondenz dazu steht auch der Titel der Serie „Ametsuchi“, bedeutet er doch sinngemäß „die ganze Welt, das Universum“, den Kawauchi ebenfalls auf eine mehr als inspirierende Art und Weise in seinen weiteren Fotografien zu diesem Thema einlöst. Im Kontrast dazu stehen ihre kleinen, persönlichen und schnappschussartigen Fotografien aus den Reihen „Illuminance“ und „Aila“. Hier steht nicht das scheinbar perfekte Bild im Zentrum, nicht das kosmisch Ganze, sondern die Sichtbarmachung des Besonderen im Alltäglichen.

Faszinierend sind darüber hinaus die in der Ausstellung gezeigten Skulpturen aus dem vielschichtig zu bearbeitenden Material Glas, die  thematisch mit den Fotografien Kawauchis korrespondieren, diese ergänzen und weiterführen. So greift beispielsweise die Installation „Form of Water“ von Naomi Shioya das Element des Wassers auf, Spuren von Natur finden sich auch in der Installation von Kana Tanaka mit dem Titel „Petal Stream“. Insgesamt 21 japanische Künstler präsentieren hier ihre zeitgenössischen Skulpturen und Installationen, die fast alle zum ersten Mal außerhalb ihres Heimatlandes zu sehen sind.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 14:00 bis 18:00 Uhr, feiertags geschlossen

Link: www.atutsek-stiftung.de/ausstellungen/aktuell/

veröffentlicht am