ELITE NETZWERK BAYERN

English  Sprachen Icon  |  Gebärdensprache  |  Leichte Sprache  |  Kontakt


Doktorandenkolleg

Protein Dynamics in Health and Disease

LMU München (Sprecheruniversität), TU München, in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für Biochemie

 

Doktorandinnen bei der Arbeit

Abschlussart: Dr. rer. nat., Dr. med.


Studiendauer: ca. 3 Jahre


Studienorte: München


Zugangsvoraussetzungen: Diplom oder Master


Unterrichtssprache: Englisch


Das Kolleg ist auf dem Gebiet der molekularen Lebenswissenschaften angesiedelt. Proteine sind die wesentlichen Träger aller Lebensfunktionen. Der Schwerpunkt des Kollegs ist die Erforschung von Funktionen und Struktur von Proteinen, sowie deren Bildung, deren Faltung und deren Abbau. Ein tiefes Verständnis der zugrunde  liegenden Vorgänge ist in der post-genomischen Phase insbesondere im Hinblick auf die Aufklärung von Krankheiten auf der Ebene der zellulären Biomedizin von  überragender Bedeutung.

Das Kolleg ist interfakultativ und interdisziplinär ausgerichtet. Es umfasst  Forschergruppen der Ludwig-Maximilians-Universität und der Technischen Universität München, sowie des Max-Planck-Instituts für Biochemie in München-Martinsried. Seine Kooperationsstrukturen versammeln verschiedenste Fächer um ein scharf fokussiertes Thema, insbesondere die Zellbiologie, die Biochemie, die Strukturbiologie, die  Biophysik, die Biomedizin, die Molekularbiologie und die Genetik. Den Studierenden des Kollegs werden regelmäßig Fortbildungskurse zu verschiedenen in den Arbeitsgruppen etablierten Techniken geboten. Neben Seminaren von internen und externen Dozenten treffen sich die Kollegsteilnehmer regelmäßig, um den gegenseitigen Austausch von Ideen, experimentellen Kenntnissen und Erfahrungen
zu fördern.

Highlights aus dem Doktorandenkolleg


Kontakt
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Walter Neupert

Gefördert durch:
  • Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst;
  • Elitenetzwerk Bayern:
  • 1. November 2005 - 31. Oktober 2013