ELITE NETZWERK BAYERN

English  Sprachen Icon  |  Gebärdensprache  |  Leichte Sprache  |  Kontakt


Aktuelles aus den Doktorandenkollegs

Jährliches Doktorandentreffen

Das Doktorandentreffen im Promotionsprogramm "Topologische Isolatoren“ ist ein jährlich stattfindendes Treffen der Doktorandinnen und Doktoranden. Dieses Jahr fand das Doktorandentreffen in Brixen, Italien, statt. Die Promovierenden kamen hier zusammen, um ihre aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse im Bereich topologischer Isolatoren zu diskutieren und auszutauschen.

das analoge Notebook

Das Doktorandentreffen im Promotionsprogramm "Topologische Isolatoren" des Elitenetzwerkes Bayern ist ein jährlich stattfindendes Treffen der Doktoranden, um wissenschaftliche Aspekte zu diskutieren und zu erörtern. Das Treffen ist ein fester Bestandteil des Promotionsprogramms "Topologische Isolatoren". Dieses Jahr fand das Doktorandentreffen in Brixen, Italien, statt, zu dem sich alle Doktoranden im Promotionsprogramm "Topologische Isolatoren" des Elitenetzwerkes Bayern trafen, um ihre aktuellen und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse im Bereich topologischer Isolatoren zu diskutieren und auszutauschen.

Diskussionen, Fachvorträge und Softskills in Brixen

Die Doktorandinnen und Doktoranden des Internationalen Doktorandenkollegs "Topologische Isolatoren" haben sich in Brixen, Italien getroffen, um ihre aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse auf dem breiten und spannenden Gebiet der topologischen Isolatoren zu erörtern und zu diskutieren. Darüber hinaus wurden führende wissenschaftliche Experten auf dem Gebiet topologischer Isolatoren eingeladen, um Vorträge zu diesem spannenden Gebiet der Halbleiterphysik zu halten. Dabei hatten die teilnehmenden Studierenden der beiden bayerischen Universitäten Würzburg und Regensburg die Gelegenheit, ihre neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse vorzustellen und mit ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen sowie mit leitenden Wissenschaftlern zu diskutieren.

Das jährliche Treffen stärkt dabei die Zusammenarbeit zwischen den Doktorandinnen und Doktoranden innerhalb des Promotionsprogramms und bietet zusätzlich die Möglichkeit, zukünftige Kooperationen aufzubauen. Neben dem wissenschaftlichen Programm ermöglichten Softskill-Seminare im Rahmen des Retreats den Promovierenden beispielsweise ihr Selbstmanagement oder ihre Kommunikationskompetenz weiterzuentwickeln.

Text: Internationales Doktorandenkolleg "Topologische Isolatoren"
Bild: Matthias Deininger

veröffentlicht am